Fütterung Rind

Hier wollen wir einige tierärztliche Denkanstösse zur Fütterung des Milchrindes geben:

Pansen soll immer mit den gleichen Futtermitteln versorgt werden

  • 365 Tage im Jahr
  • wiederkäuergerecht
  • alle Bestandteile der Fütterung
  • keine Selektionsmöglichkeit
  • Mineralfuttergaben entsprechend der Milchmenge

Wichtig:

  • keine Umstellung zur Zeit der Abkalbung (Labmagenverlagerung)
  • Kühe sollen weiter möglichst aggressiv fressen (hohe Grundfutteraufnahme)

Trockensteher:

  • nicht zu fett in die Trockensteherphase
  • gleiche Ration wie laktierende mit Stroh verdünnen
  • Kühe dürfen nicht abnehmen

Pansensynchronisation:

Pansen soll immer in einem ausgewogenen Verhältnis mit Nährstoffe versorgt werden, damit die Pansenbakterien immer etwas zu verarbeiten haben.

Aufbau neuer Bakterienmasse, z. B. zum Abbau von Getreide dauert mind. 2 – 3 Wochen

schnell verdauliche Energie   -   schnell verdauliche Eiweißträger
mittel verdauliche Energie   -   mittel verdauliche Eiweißträger
langsam verdauliche Energie   -   langsam verdauliche Eiweißträger

www.futtermittel.net

www.landwirtschaft.sachsen.de/lfl
Futter und Fütterung im Freistaat Sachsen

 

Zurück

Folge uns auf facebook
Betrachte Panoramaaufnahmen unserer Praxis Betrachte Panoramaaufnahmen unserer Praxis